Ilosweb2null

Archive for August 2009

„Laafi“ für alle!

leave a comment »

„Laafi“ ist Moré (die Sprache der Mossi) und bedeutet „Gesundheit“. Die gleichnamige Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, einem Volk zu helfen, für das Gesundheit zum knappen Gut geworden ist und finanziert seit 1994 Gesundheitsprojekte in Burkina Faso.

Auch du kannst dazu beitragen – so einfach wie noch nie: Kauf dir doch mal wieder ein Buch bei Amazon – wie wärs mit „The Long Tail“ von Chris Anderson?  (Tolles Buch, kann ich nur empfehlen!) Oder „Freakonomics“ von Levitt & Dubner? Mach es diesmal nur etwas anders als sonst:

1.  Schritt:   http://www.laafi.at/amazon/
2.  Schritt:  Klick auf den Amazon-Button
3.  Schritt:  Der Einkauf kann beginnen!

Dein Buch bekommst du für den gleichen Preis wie sonst auch, nur dass diesmal ein Teil des Erlöses als Provision an Laafi geht.

Eine tolle Aktion ist auch der jährliche Laafi-Fotokalender, der zu Weihnachten nicht nur Familie, Freunde und Kollegen erfreut, sondern auch als wichtigste Einnahmequelle von Laafi wichtige Hilfsprojekte finanziert … Bis Weihnachten dauert es noch eine Weile, aber dafür ist jetzt Ramadan für ca. 50% der Bewohner von Burkina Faso. Denk daran, zum Beispiel beim nächsten Buch-Kauf! 😉

Advertisements

Written by ilosweb2null

27. August 2009 at 06:39

Veröffentlicht in Mensch, Webtipps

Tagged with , , , ,

I bet I can find 1,000,000 people who can CHANGE the world

with 3 comments

by baboon™ @ flickr

by baboon™ @ flickr

Das Kommentar eines Lesers zu meinem Eintrag „I bet I can find 1,000,000 people who hate …“ bewegte mich dazu, mir mehr Gedanken über Veränderungen zu machen und inwieweit diese auch im Social Web und mithilfe des Social Web stattfinden können.

Barack Obama machte „Change“ zu einem Markenzeichen seines Online-Wahlkampfes, über hundert Facebook-Gruppen tragen den Namen „Change The World“ und die Facebook-Applikation „(Lil) Green Patch“ soll nicht nur die virtuelle, sondern auch die reale Welt grüner werden lassen. Machen Facebook, Twitter & Co. die Welt zu einer besseren?

Ähnliche Fragen stellt Giulia Rozzi in ihrem Blog im Bezug auf Facebook Causes: „Does Joining a Facebook Cause Really Cause Change?“ und „How does becoming a Facebook fan of “feed the children” actually feed a child?“ Tatsächlich spendet nur ein geringer Anteil der Fans von Facebook Causes für die unterstützten Zwecke und Krieg und Armut lassen sich leider nicht mit  einem Mausklick beheben; Dennoch haben gerade „bevölkerungsreiche“ Social Networks wie Facebook eine große Stärke: das Thema wird innerhalb einer großen Community weitergegeben und damit die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für Probleme gestärkt.

Ein Beispiel aus der realen Welt: Du gönnst dir deine wohlverdiente Shopping-Tour und siehst knapp vor dem Ziel junge Leute mit Mappen und Stiften auf dich warten. Wie oft hast du dir zumindest angehört, worum es bei der Aktion geht, bevor du dann mit einem knappen „Sorry, keine Zeit!“ die Flucht ergriffen hast? Was würdest du machen, wenn diese Leute keine Unbekannten, sondern deine Freunde wären?
– Auf Facebook sind sie es nämlich oft.

2 Fragen zum Schluss:
1. Was hat „charity: water“ davon, wenn ich ein Fan der Organisation werde?
2. Hat „charity: water“ mehr davon, wenn ich auf Scheinheiligkeit verzichte und stattdessen wie 744,702 andere Facebook-UserInnen einfach Fan von „Wasser“ werde?

Written by ilosweb2null

20. August 2009 at 07:44

Veröffentlicht in Facebook, Mensch, Politik

Tagged with , ,